Yes Sir Boss – Desperation State (inkl. Tracklist)

Das Debüt-Album ‚Desperation State‘ von Yes Sir Boss ist die erste Veröffentlichung auf Joss Stones eigenem Label Stone’d Records, bei Song ‚Mrs #1‘ ist sie selbst als Gastsängerin zu hören. Unter Vertrag wurde die Band aus Bristol genommen, weil sie sich inmitten einer Nebelwand auf ihrem Handy vertippten – nur ein Zufall?

Das Album verarbeitet eine Mischung aus zahlreichen musikalischen Einflüssen. Indie? Ja. Ska? Absolut. Und dazu Reggae, etwas Americana á la Calexico, ein Hauch Balkan, ein wenig Punk, Mexiko-Feeling, Donnerwetter- und Desert-Rock – alles drin und dennoch keine Gemischtwarentruppe mit Reißbrett-Musik. Packende Hooks und prägnante Rhythmen, das Ding ist höchstens ein Mitreiß-Brett!

Vom Reggae inspiriert, besticht der Hit ‚Not Guilty‘ durch sein Western-Intro und einem Refrain, den man so schnell nicht mehr aus den Gehörgängen kriegt. Yes Sir Boss entstammen einer College-Freundschaft. Die Besetzung besteht aus Matt Sellors, dem Bassisten Josh Stopford, Gitarrist Luke Potter, Schlagzeuger Reuben Nimmo, Trompeter Tom Lad und der Saxophonistin Jehan Abdel-Malak.

In England haben sie sich schon eine Fanbase erarbeitet und werden vor allem wegen ihrer tollen Live-Shows geliebt. Vielleicht hat der Eine oder die Andere Yes Sir Boss bereits im Herbst 2012 im Vorprogramm von Joss Stone auf deutschen Bühnen entdeckt. Wenn nicht, gibt es die Chance, das bald nachzuholen: Ab dem 21. Februar verlässt die Band das britische Eiland, um bei uns auf Tour zu gehen und ihr Album vorzustellen. Und das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

1. Desperation State
2. The Situation
3. Not Guilty
4. Pretty Thing
5. Mr Happy
6. Never Know
7. My My
8. Till You Get Yours
9. Na Na Ooh
10. Mrs #1
11. Lose No More

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de