T-Pain feat. Ne-Yo – Turn All The Lights On (mit Hörprobe)

„ALLE Lampen an?“ Kein Zweifel: hier herrscht Erklärungsbedarf. Denn was sich für den durchschnittlichen Energiewende-Befürworter auf den ersten Blick wie ein Aufruf zur ökologischen Supersünde liest, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als astreine Hedo-Hymne mit latent Arbeitsplatz-kritischem Flair („And I ain’t gotta work no more, F-ck that place, f-ck my boss“). Doch T-Pain wäre nicht T-Pain, wenn er seine Party-Slogans („Oh yeah I’m going in! And now I’m with my friends let the party begin!“) nicht mit einer 1A Hookline ausgestattet hätte.

Als Sänger für die Uptempo-Nummer, die bereits jüngst in den Top 20 der deutschen iTunes-Charts aufgetaucht war, verpflichtete der mehrfache Grammy-Preisträger US-Superstar Ne-Yo, der im vergangenen Jahr u.a. als Vocalist des Pitbull-Millionseller „Give Me Everything“ monatelang in den Top Ten der deutschen Single-Charts vertreten war.

„Turn All The Lights On“ ist nach dem US- und UK-Top-Ten-Hit „5 O’Clock“ (feat. Lily Allen und Wiz Khalifa) die zweite Single-Auskopllung aus T-Pains viertem Studio-Album „Revolver“, das im Dezember 2011 erschienen war.


T-pain Feat Ne-Yo – Turn All The Lights On! 2011… von silveirajoshua

Quelle: Sony Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de