Sunday in Bed No.7 (Tracklist)

Die Sunday in Bed No.7 steht im Handel für euch bereit und die Tracklist ist etwas für echte Musikliebhaber. CD 1. Wir starten mit einer hinreißenden Bearbeitung des Barry Whites Klassikers ‚Love Theme‘ von Orchestral Maneuvres In The Dark, holen dann den grandiosen Toddla T aus dem Sheffilder Underground, verkuppeln den Neo-Soul-Heroen Mayer Hawthorne mit der anbetungswürdigen Jesse Ware, lassen Tortured Soul die Gilles Peterson einst als die Zukunft der House Music bezeichnete mit ‚We like Tequila‘ ganz doppelbödig (!) sehr hübsch und sehr böse sein.

Es folgt Nick Waterhouse, der swingende Darling der Rythm & Blues Szene, dann Horrorshow mit einem Cross Over aus Rap und Beach Boys-Sound. Wir haben die brasilianischen Ikonen Artur Verocai und Caetano Veloso dabei, Amos Lee – der war in den USA immerhin No. 1 der Billboard Charts mit der Hippie Hymne ‚Flower‘ – und als Abschluss den 18 minütigen Track ‚Druck‘
von Richard Wahnfried aka Klaus Schulze, der in den 80gern wie kein anderer für die weltweit bewunderte Berliner Elektro Szene stand.

CD 2. Opener ist ‚Outlines‘ von Alunageorge, dem Traumduo der britischen Dubstepper.
Dann die New Commer Kan Wakan aus L.A. mit einer Mixture aus Walker Brothers und France Galle, sehr opulent, sehr gut arrangiert. Es folgen Temples, eine der interessantesten jungen Rockbands. Malia und Boris Blank (der Schnautzbart von Yello) mit druckvoll-elegantem Synty-Pop. Trombone Shorty, der für seine Version von ‚Be my Lady‘ die berühmteste Band von New Orleans, die Meters, nach langen dreißg Jahren wieder zusammen ins Studio holte.

William Fitzsimmons, einer der neuen Stars der Singer/Songwriter-Fraktion. Im letzten Drittel eine Electro-Strecke mit dem 14 minütigen ‚Hold the Line‘ als Höhepunkt. Etienne de Crecy hat den Track im Jahr 2000 produziert, keiner war damals experimentierfreudiger als er, keiner hatte mehr Style. Achten Sie auf das wunderbare Sample von Esther Phillips. Und am Ende: FGTH, die Un/Vergessenen…

DigiPac SundayInBednr5_2012_07_20

Disk 1 von 2:
1. Orchestral Manoeuvres In The Dark – Dream Of Me (Based On Love’s Theme)
2. Toddla T – Worst Enemy (Switch Remix)
3. Mayer Hawthorne – Her Favorite Song – With Skit
4. Tortured Soul – We Like Tequila (Original)
5. Nick Waterhouse – Hands On The Clock
6. Horrorshow – Nice Guys Finish Last
7. Myron & E – Going In Circles
8. Sweet Coffee – My Moon
9. Bossacucanova – Adeus America (feat. Os Cariocas, Oscar Castro Neves & Wilson Simoninha)
10. Arthur Verocai – Tupa Tupi
11. Caetano Veloso – Manhatã (Para Lulu Santos)
12. Bonobo – First Fires feat. Grey Reverend
13. Amos Lee – Flower
14. DJ Shadow – I’ve Been Trying
15. Richard Wahnfried – Druck

Disk 2 von 2:
1. AlunaGeorge – Outlines
2. Husky Rescue – Sunrider
3. Kan Wakan – Forever Found
4. Temples – The Guesser (Claudius Mittendorfer)
5. Malia & Boris Blank – Smouldering Ashes
6. The Foreign Exchange – The Moment (Album Version)
7. Trombone Shorty – Be My Lady
8. The Real Fake Mc- My Old Turntable (Jazzy Fresh Remix)
9. William Fitzsimmons – Took
10. White Denim – A Place To Start (Tom Schick & Jeff Tweedy at The Loft in Chicago)
11. Clara Hill – Just Let Me Know (Original)
12. Classixx – Hanging Gardens
13. Sally Shapiro – I Dream With An Angel Tonight (Lovelock Remix)
14. Etienne de Crecy- Hold The Line
15. Frankie Goes To Hollywood – San José (The Way)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de