Rise to Remain – City Of Vultures (inkl. Tracklist)

Das Debütalbum „City Of Vultures“ der hoch gelobten Metalcore-Newcomer RISE TO REMAIN wurde Ende 2010 in den Tree House Studios im britischen Chesterfield aufgenommen. Als Produzent fungierte – in Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Carl Brown – der legendäre Metal-Producer Colin Richardson, der sich vor allem wegen seiner Arbeit mit Slipknot, Machine Head, Bullet For My Valentine, Cradle Of Filth, Trivium uvm bekannt ist.

Dieses dramatische, melodische und höchst ambitionierte Album spiegelt den Sound einer der aufregendsten neuen Bands aus England wider: Von dem brutalen Getöse des Tracks „The Serpent“ und der kehligen Explosion des Titelsongs „City Of Vultures“ über die Ohrwurm-Hymnen „This Day Is Mine“, „Talking In Whispers“ und „Power Through Fear“ zu den weiten Melodien in „Roads“ ist dies ein Album mit atemberaubendem Umfang. In der aktuellen Single „Nothing Left“ erzählt Leadsänger Austin Dickinsons leidenschaftlicher Gesang die Geschichte von Verlust und Trauer, begleitet von Ben Toveys komplexer Lead-Gitarre, dem Turbo-Shredding von Will Homers Rhythmus-Axt und der hämmernden Präzision von Pat Lundys Schlagzeug und Joe Copcutts Bass. Das Album endet mit dem fulminanten Re-Recording des Titelsongs der EP „Bridges Will Burn“.

01.Intro
02.The Serpent
03.This Day Is Mine
04.City Of Vultures
05.Talking In Whispers
06.God Can Bleed
07.Power Through Fear
08.Nothing Left
09.We Will Last Forever
10.Illusions
11.Roads
12.Bridges Will Burn

Quelle: Emi Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de