Rea Garvey – Pride (Tracklist)

Mit dem neuen Album Rea Garvey – Pride, meldet sich Rea auch 2014 mit eindrucksvoller Tracklist zurück. Rea Garvey gibt auf seiner neuen Platte mehr von sich preis als jemals zuvor. “Das Album heißt Pride, also ‚Stolz‘, weil es das ist, was ich fühle, wenn ich es anhöre. Ich bin stolz auf meine Wurzeln und darauf, dass sie nach so vielen Jahren den Weg in meine Musik gefunden haben.

” Und damit hätte er eigentlich schon alles auf den Punkt gebracht. Garvey gibt jedoch zu, dass dieser Stolz hart erkämpft war, denn die Geburt des Albums – sein stilistisch vielfältigstes und ambitioniertestes – war langwierig, und hin und wieder auch schwer.

Mit Pride ist Garvey ein packendes, sehr persönliches Album gelungen, mit dem er nicht nur neue Wege beschreitet, sondern auf seinen beträchtlichen Stärken aufbaut. Er ist stolz darauf, wo er heute ist, und er hat sich mit dem Ort versöhnt, an dem er aufgewachsen ist. Garvey hat seinen ganz persönlichen Ehrenplatz gefunden.

11 beeindruckende Titel sind der Beweis für diese innere Reise. Das Album Rea Garvey – Pride erscheint am 2. Mai 2014 und wir haben natürlich an dieser Stelle bereits für euch das Cover und die Tracklist zum Album parat.

Rea Garvey - Pride

1. It’s a good life
2. Can`t say no
3. 3 . We all fall down
4. Catch me when I fall
5. The night goes on
6. Oh my love
7. The rain came falling from her eyes
8. Candlelight
9. All that matters
10. Forgiveness
11. Bow before you

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de