Offizielle deutsche Club Charts vom 1.11.2010 (KW 44)

Diese Woche hat sich in den deutschen Club Charts ordentlich was getan, zwar schafften es die Neueinsteiger nur auf maximal Platz 24 jedoch wurde das Mittelfeld ordentlich durcheinander geworfen.

So schaffte es zum Beispiel Green Velvet mit „La La Land Remixes“ von Platz 27 auf die 10. Das war aber noch nicht alles was sich in den Top 10 getan habt aber seht es euch selber an, wie immer sind die Zahlen in der Klammer die Platzierungen der Vorwoche.

Platz 1 (1): ZZT – Zzafrika

Platz 2 (4): Digitalism – Blitz

Platz 3 (10): Zombie Nation – Overshoot/Squeek

Platz 4 (9): Format B – Gospel

Platz 5 (5): Boys Noize – 1010/Yeah

Platz 6 (16): Tensnake – Comat Cat (Mixes)

Platz 7 (6): Decalicious – Young and Flexible

Platz 8 (28): aUtOdiDakT – Nitro

Platz 9 (20): Aeroplane – Superstar (Mixes)

Platz 10 (27): Green Velvet – La La Land (Remixes)

Platz 11 (13): The Glass – FourFourLetter

Platz 12 (11): Adaa Twins – Heliumcowboy

Platz 13 (25): Dem Slackers – Let`s Go EP

Platz 14 (24): Martin Dawson – Double Six EP

Platz 15 (3): Moston & Malente – Oh My God

Platz 16 (17): Sonic vs. Taste T – Che Guevara

Platz 17 (12): Faithless – Sun to Me (Mixes)

Platz 18 (14): Clouds – Liquid / Mauful Sir

Platz 19 (21): Deadmau5 & Wolfgang Gartner – Animal Rights

Platz 20 (19): Cajmere – Percolator

Die deutsche Club Charts vom 1 November 2010 wurden ermittelt durch die Public Music & Media Ltd.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de