Offizielle deutsche Black Charts vom 2.03.2012 (KW 09)

Was ist blos mit den Black Charts los ? Nachdem sie in der letzten Woche vor langeweile kaum zu überbieten war, ist in dieser Woche gleich mal noch weniger Bewegung darin zu sehen. Einen Neueinsteiger haben wir dennoch zur verzeichnen in den Top 20 aber dieser schaffte es auch nur auf den 18. Platz.

Bevor wir euch nun weiter mit Worten langweilen, schaut euch einfach mit die Top 20 der offiziellen deutschen Black Charts an. Die Platzierung der Vorwoche findet ihr wie immer in der Klammer neben der aktuellen Platzierung.

Platz 1 (1): Drake feat. Lil Wayne – The Motto

Platz 2 (2): Tyga – Bouncin On my Dick

Platz 3 (8): N.O.R.E. feat. Busta Rhymes, Game & Waka Flocka – Lehhhgooo

Platz 4 (4): T.I. feat. Dr. Dre – Popped Off

Platz 5 (6): T-Pain feat. Ne-Yo – Turn All the Lights On

Platz 6 (9): Big Sean feat. Nicki Minaj – Dance (Ass) (Remix)

Platz 7 (16): Tyga feat. Lil Wayne – Faded

Platz 8 (14): Cro – Easy

Platz 9 (11): 50 Cent – Put Your Hands Up

Platz 10 (5): Tyga – Make it Nasty

Platz 11 (12): Travis Porter feat. Crum – Bitches on The Floor

Platz 12 (07): Nicki Minaj – Stupid Hoe

Platz 13 (13): Chiddy Bang – Ray Charles

Platz 14 (18): De La Soul pres. First Serve – Pushin Aside, Pushin Along

Platz 15 (19): French Montana feat. Charlie Rock – Shot Caller

Platz 16 (10): Cecile feat. Agent Sasco – Hey

Platz 17 (27): 50 Cent feat. Tony Yayo – I Just Wanna

Platz 18 (new): LoveRance feat. 50 Cent, Young Jeezy & T.I. – Up (Remix)

Platz 19 (21): Busta Rhymes feat. Chris Brown – Why Stop Now

Platz 20 (23): Too Short feat. E-40 – Money on the Floor

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de