Offizielle deutsche Black Charts vom 14.03.2014 (KW 11)

Heute sind die Black Charts die letzten der 4 Charts die wir euch Woche für Woche präsentieren und es ist ja fast schon unheimlich. Während in den letzten Wochen sich an der Spitze aller Charts nicht viel getan hat, haben nun gleich alle 4 Charts eine neue Numemr 1, so eben auch die Black Charts.

Ansonsten geht es in den Black Charts in dieser Woche eher langweilig daher, denn neben üblichen kleinen Platzwechseln hat sich nicht viel getan. Deutlich nach oben geht es in der 11. Kalenderwoche für Major Lazer feat. Pharell Williams, denn ihr Track “ Aerosol Can “ steigt von der 23 auf Platz 7.

Anders hingegen sieht es bei “ Paranom & Purpose – Microphone Phenomenal “ aus, denn die Nummer steigt ordentlich ab, denn stand der Track in der letzten Wochen noch auf Platz 4, fällt er in dieser Woche auf die 14.

Kommen wir nun aber zu den Top 20 der offiziellen deutschen Black Charts vom 14. März 2014.

Platz 1 (2): Chris Brown Ft. Lil Way ne & French Montana – Loyal
Platz 2 (1): Trey Songz – NaNa
Platz 3 (3): Tinasha Ft. Schoolboy Q – 2 On
Platz 4 (6): Marteria – OMG!
Platz 5 (9): Mally Mall Ft. Tyga, Sean Kingston, French Montana & Pusha T – Wake Up In It
Platz 6 (7): DJ Rasimcan Ft. Baby Brown – Morning Light
Platz 7 (23): Major Lazer Ft. Pharell Williams – Aerosol Can
Platz 8 (5): August Alsina Ft. B.o.B. & Yo Gotti – Numb
Platz 9 (13): Drake – Throphies
Platz 10 (10): Kid Ink Ft. Tyga – Iz U Down
Platz 11 (12): Future Ft. Pharrell & Pusha T – Move That Doh
Platz 12 (new): Kid Ink Ft. 2 Chainz, Juicy J, Chris Brown & Trey Songz – Show Me Remix
Platz 13 (14): Naughty Boy Ft. Wiz Khalifa & Ella Eyre – Think About It (TWRK Remix)
Platz 14 (4): Paranom & Purpose – Microphone Phenomenal
Platz 15 (21): Juicy J Ft. Chris Brown & Wiz Khalifa – Talkin‘ Bout
Platz 16 (19): YG Ft. Lil Wayne, Meek Mill, Nicki Minaj & Rich Homie Quan – My Hitta Remix
Platz 17 (16): Talib Kweli Ft. Raekwon – Violations
Platz 18 (17): Tyga Ft. Lil Wayne & Meek Mill – Good Day
Platz 19 (28): Que – O.G. Bobby Johnson
Platz 20 (36): Schoolboy Q – Man Of The Year

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de