Offizielle deutsche Black Charts vom 1.11.2010 (KW 44)

Es ist schon wieder einmal Montag und somit Zeit für eine neue Ausgabe der deutsche Black Charts. In die Top 20 der Black Charts hat es mit dem Sprung von 0 auf Platz 14 die neue Single “ Hey Baby “ von Pitbull feat. T-Pain.

Abegesehen von “ Hey Baby “ machte Drake feat. Mary J Blige mit “ Fancy “ den größten Sprung und zwar von 35 auf 16. Hier nun also die Top 20 der Black Charts wie immer ist die Zahl in der Klammer die Position der Vorwoche.

Platz 1 (1): Cee-Lo – Fuck You (Mixes)

Platz 2 (12): Lloyd Banks feat. Kanye West, Swizz Beatz & Fabolous – Start it Up

Platz 3 (5): Rihanna – Only Girl

Platz 4 (6): D-Flame – Hallo

Platz 5 (2): Kanye West feat. Jay-Z & Swizz Beatz – Power (Remix)

Platz 7 (4): Sexion d’assaut – Dèsolè

Platz 8 (11): Kanye West feat. Pusha T – Runaway

Platz 9 (7): Pitbull – Bon Bon

Platz 10 (22): Far East Movement feat. 50 Cent – Like A G6 (Remix)

Platz 11 (15): The Game feat. Swizz Beatz & Jay Electronica

Platz 12 (25): Kanye West & Jay Z feat. Rick Ross, Nicki Minaj & Bon Iver

Platz 13 (9): Will.I. Am feat. Nicki Minjay – Check it Out

Platz 14 (new): Pitbull feat. T-Pain Hey Baby (Drop It To The Floor)

Platz 15 (17): Jan Delay feat. D-Flame – Air Max

Platz 16 (35): Drake feat. Mary J Blige – Fancy

Platz 17 (14): Nelly – Just a Dream

Platz 18 (24): Chris Brown feat. Drake, Kanye West & Andre 3000 – Deuces (Remix)

Platz 19 (21): Chris Brown – Yeah 3x

Platz 20 (34): Red Cafe feat. Fabolous & Diddy – Money, Money, Money

Die deutsche Black Charts werden ermittelt durch die Public Music & Media Ltd.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de