Neue Infos – Pressekonferenz zur Loveprade 2010

Einige User beschrieben im Internet den Schock über das was gestern auf der Loveparade passiert ist wie den Schock am 11. September 2001. Es gab im Internet bereits Tage vorher Warnungen über den Eingang und auch Polizisten die vorher informiert worden sind über den Zustand in dem Tunnel unternahmen nichts.

Nun hat laut Bild.de ein Ordner berichtet das sie die anderen Tore des Geländes nicht öffnen durften, dieses hätte aber die Situation deutlich entspannt. Heute gab es dann um 12 Uhr die Pressekonferenz zur Massenpanik der Loveparade 2010. Der Zahl der Toten auf der Loveparade 2010 stieg mittlerweile auf 19 an und die Zahl der zum Teil Schwerverletzten auf unglaubliche 340.

Es gab in der Pressekonferenz immer wieder Ausflüchte und schweigen über das Fassungsvermögen des Platzes und der Zugänge. Das Gelände in Duisburg ist jedoch größer gewesen als das Gelände der Loveparade in Dortmund. Das Gelände was insgesamt begehbar war soll rund 240 000 qm betragen haben.

Heute morgen gab es dann bereits eine Razzia im Rathaus in Duisburg wo alle Unterlagen zur Loveparade sichergestellt worden sind. Es hatte bei der Pressekonferenz den Anschein als würde der Polizeipräsident die Bilder des Geschehens garnicht kennen würden, denn er sagte die Polizei hätte die Menschen NICHT dran gehindert auf das Gelände durch den Tunnel zu kommen. Bilder zeigen jedoch eine Polizei Sperre am Ende des Tunnels wo die Leute nicht weiter durften.

Ausflüchte gab es auch bei der Frage ob die Hotline wirklich abgestellt worden sei. Es sollen rund 5000 Anrufer betreut worden sein bei über 564000 Anrufer.

Der Tunnel sollte eigentlich geteilt werden um den Ab und zu Strom zu regeln, dies war jedoch nicht der Fall. So standen sich Menschen die von dem Gelände runter wollten und Menschen die auf das Gelände gelangen wollten gegenüber.

Der Organistor der Loveparade Rainer Schaller hat bekanntgegeben das dieses Ereignis das AUS für die Loveparade bedeutet. So wird es keine Loveparade mehr geben.

Bis rund 16 Uhr war der Tunnel der einzige weg zum Gelände und auch davon runter, dann wurde ein zweiter Zugang geöffnet. Wie Naiv man wohl bei der Loveparade 2010 an die Sache rangegangen ist zeigt die Aussage das nur eine Bestätigte Zahl von 105000 Menschen bei der Loveprade waren. Diese Zahl wurde auf 150 000 erhöht da ja noch welche mit Autos gekommen seien.

Wie aber dann kann ein Gelände für 300 000 Menschen fast voll sein und zu gleich alle Zugänge zum Gelände total überfüllt ? Viele Fragen wurden bei der Pressekonferenz nicht beantwortet.

Mittlerweile treffen immer mehr Menschen bei dem Tunnel ein um zu trauern, es werden Blumen niedergelegt und Kerzen angezündet. Unter den 19 Toten sind auch 4 Ausländische Tote.

Wie sehr euch das Thema beschäftigt haben wir gestern deutlich zu sehen bekommen, nach dem wir davon erfahren haben wollten wir euch natürlich darüber informieren und auch wir hatten Freunde und Bekannte auf dem Gelände. Kurz darauf brach durch den Besuchersturm für kurze Zeit unser Server zusammen.

Wir werden für euch dran bleiben um die offenen Fragen beantworten zu können. Diese Pressekonferenz war leider eher eine Lachnummer da fast nichts richtig beantwortet wurde und das wo so viele Menschen das “ Warum “ beantwortet haben wollen.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de