Mike Posner – Please Don’t Go

Mike Posner hat den Switch vom angesagten Campus-Soulboy zum Top-Ten-Popstar mit sensationeller Souveränität und innerhalb kürzester Zeit gemeistert: seine Single „Cooler Than Me“ schaffte den Sprung auf Platz sechs der US Billboard Charts und in die Top 5 in Großbritannien. In Deutschland sammelte der 22-jährige bei seinen Interview-Reisen und zahlreichen TV-Auftritten (u.a. The Dome, VIVA live) große Sympathien und schrammte mit dem fast schon unbarmherzig eingängigen Synth-R&B-Pop-Song „Cooler Than Me“ nur ganz knapp an seiner ersten Top-20-Platzierung hierzulande vorbei. Mit „Please Don’t Go“ erscheint nun die zweite, nicht minder catchy Single aus seinem Debütalbum „31 Minutes To Takeoff„, das in den USA auf Anhieb die Top Ten erreichte.

Für den streetfunky Electro-Pop-Track „Please Don’t Go“ tat sich der aus Detroit stammende Sänger, Musiker und Produzent mit einem der erfolgreichsten Hitmacher der vergangenen Monate zusammen: Benny Blanco. Dieser hatte u.a. in entscheidender Funktion an den Welthits „Dynamite“ (Taio Cruz), „Teenage Dream“ (Katy Perry), „Circus“ (Britney Spears) und „TiK ToK“ (Ke$ha) mitgewirkt. Darüber hinaus ist Blanco als Background-Sänger auf „Please Don’t Go“ zu hören.

Quelle: Sony Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de