Mia Diekow – Die Logik liegt am Boden (inkl. Tracklist)

Sie ist jung, quirlig und strotzt nur so vor Energie. Wer wie die Hamburgerin Mia Diekow, in der Lage ist, so präzise zu beobachten, der sucht dafür auch nach einem entsprechend eindringlichen und klaren Ausdruck. So sind die kleinen, ausgefuchsten plots und die ungewöhnlichen Ausstattungselemente der videos direkt Mia Diekows Ideen entsprungen. Deutscher Pop vom Feinsten. Für ihr am 27.7.erscheinendes Debut-Album Die „Logik liegt am Boden“ hat Mia Diekow in Philipp Schwär einen feinfühligen Produzenten gefunden, mit dem sie für ihre Klangwelten ein Sternensystem gebaut hat.

Mia über den Aufnahmeprozess: „Ich habe vorab viele Sounds bei mir im Wohnzimmer aufgenommen, mit meinem ganzen Gerassel und Geklingel, mit allem was meine Instrumenten-Kiste, Küche und Zimmereinrichtung zu bieten hat. Später kamen dann große und laute Sachen dazu, wie Schlagzeug und Bass&richtige Gitarren.Wie ein Mosaik, Patchwork, hippiemäßig. Musiker wie Cäthe oder Felix Meyer, die auch gerade im Studio waren, haben spontan etwas eingespielt. Ein fantastisches album einer jungen Künstlerin die ihrem berühmten Kollegen Tim Bendzko (gleiches mgtm) in nichts an Kreativität und Musikalität nachsteht.Vielleicht das beste deutsche Album des Jahres.

01.Mia Diekow – Die Logik liegt am Boden 03:03
02.Mia Diekow – Black Beauty 03:54
03.Mia Diekow – Oh Liebling 03:06
04.Mia Diekow – Nonoti 03:35
05.Mia Diekow – Herz 03:54
06.Mia Diekow – Wolf 04:04
07.Mia Diekow – Ich sehe was, was du nicht siehst 04:56
08.Mia Diekow – Dieses Ding Called Love 01:34
09.Mia Diekow – Kitsch 03:48
10.Mia Diekow – Artig 04:06
11.Mia Diekow – Kuss 03:42
12.Mia Diekow – Dinofisch 03:02
13.Mia Diekow – Pfeffer 03:58
14.Mia Diekow – Pferd 04:55

Quelle: Sony Music

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de