Marlon Roudette – Matter Fixed (inkl. Tracklist)

Mit seiner Band Mattafix schaffte er schon mit der zweiten Single das, was für die meisten Künstler immer ein Lebenstraum bleibt: einen Welthit. Ohne musikalische Kompromisse, mit einem ureigenen Sound und aufrechter Begeisterung rund um den Globus. Eine Karriere im Zeitraffer, wie sie selbst in der Musikmetropole London nicht alle Tage passiert. „Big City Life“ landete unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 der Singlecharts, aber auch im fernen Neuseeland. Er wurde zu einem der Soundtracks des Sommermärchens von 2006 und erreichte Platinstatus.

Musikalisch waren Mattafix klar geprägt von Roudettes Lieblingsplatten wie Gregory Isaacs’ Reggae-Klassiker „Night Nurse“ oder Massive Attacks „Protection“. Kantige Beats trafen auf hypnotische Loops und die tonnenschweren Bässe des Dub. Und über all dem schwebten federleicht Popmelodien für das 21. Jahrhundert. Aber Roudette hatte immer auch schon eine andere Seite in sich. Eine Schwäche für klassisches Songwriting, für die zeitlosen Lieder von Sam Cooke, Aretha Franklin und Sade. Diese Seite schlägt auf seinem ersten Solo-Album „Matter Fixed“ nun klar durch. Die Harmonien sind geschliffener, die Arrangements ausgefeilter. Die Texte sind persönlicher geworden und dadurch noch universeller.

„Als ich angefangen habe, an diesem Album zu arbeiten, machte ich gerade sehr viel durch. Beziehungsprobleme, Tod, Liebe. Alle diese Gefühle musste ich irgendwie kanalisieren. Also habe ich begonnen, ehrlichere, persönlichere, in gewissem Sinne klassischere Songs zu schreiben. Das war ein sehr emotionaler Prozess für mich.“ Zwei Jahre lang hat Marlon Roudette an „Matter Fixed“ gefeilt, und das Ergebnis ist jede einzelne Studio-Sekunde wert. So verarbeitet Roudette auf „The Loss“ in berührender Weise den Tod seiner Großmutter. „Riding Home“ zeigt seine ganz persönliche Sichtweise auf die Mattafix-Story: von St. Vincent raus in die Welt. „Viele Leute wissen überhaupt nicht, dass ich ursprünglich aus der Karibik komme. Vielleicht weil ich auf den ersten Blick für sie nicht so aussehe. Aber mir war sehr wichtig, diesen Aspekt meines Lebens zu erklären.“ Nicht nur deswegen ist „Matter Fixed“ ein so mutiger wie folgerichtiger Schritt. Stücke wie „Brotherhood Of The Broken“ oder der Opener „Storyline“ sind beispielhafte Belege großer Songwriter-Kunst. Ebenso die Single „New Age“, die Roudette als einen „riesigen Durchbruch“ in der Arbeit an dem Album beschreibt. „Ich hatte ja keine Ahnung, was für einen Sound mein Album eigentlich haben sollte. Zeit meines Lebens war ich immer in Bands und Crews gewesen. Aber plötzlich hatte ich nur noch mich, meine Gitarre und eine Geschichte, die verdammt noch mal erzählt werden musste. Also habe ich mich auf die Suche begeben.“

1.Storyline 4:50
2.New Age 3:31
3.Hold On Me 3:47
4.Brotherhood of the Broken 4:04
5.Didn’t I 3:46
6.True To Yourself 3:39
7.Riding Home 4:04
8.10 Million 3:45
9.Anti Hero 3:45
10.The Loss 3:28
11.Closer 4:13
12.City Like This 3:49

Quelle: Universal Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de