Jason Derulo – Future History (mit Tracklist)

Nach gemeinsamen Touren mit Lady Gaga oder den Black Eyed Peas kehrt Jason Derulo auf „Future History“ als merklich gereifter, fokussierter Komponist, Sänger und Performer zurück ins Rampenlicht. Mit neuem Look, neu definiertem Sound und einem klaren Ziel vor Augen: Diesmal nicht nur die bestmöglichen Songs zu erschaffen, sondern Songs für die Ewigkeit. Eine mehr als willkommene Herausforderung, der man sich zusammen mit dem renommierten Producer-Duo The Fliptones (Flo Rida, Britney Spears, Ice Cube…) entgegenwarf und seinen unverwechselbaren Derulo-Style aus Pop, Rock, Electro- und R’n‘B-Elementen einer wohltuenden Freshnesskur unterzog. Mit beeindruckendem Output:

So spannt Jason Derulo den Bogen auf „Future History“ von pushenden Clubkrachern über glossy Pophits mit lebenslanger Ohrwurmgarantie bis hin zu gefühlvollen Balladen und dramatischen Lovesongs. Tanzen, träumen oder einfach nur zuhören! Angefangen bei der sexy Partynummer „Make It Up As We Go (feat. Maybach Music/ Rick Ross)“, die jeden Dancefloor sofort in eine kaum kontrollierbare Masse ekstatisch zuckender Leiber verwandelt – Jason in da house! Gewohnt catchy und zurückgelehnt-melancholisch gibt man sich dagegen auf „Pick Up The Pieces“, das alle typischen JD-Trademarks zu einem weiteren Album-Highlight vereint. Regelrechte Emotionsstürme speziell innerhalb seiner weiblichen  Fanbase sind beim leicht tribal-poppigen „Breathing“ zu erwarten, einer überirdisch-schwebenden Herzschmerz-Hymne, deren Seelenqual Mr. Derulo jedoch gekonnt mit der aufbauenden Mutmacher-Single „Don`t Wanna Go Home“ zu lindern versteht. Eine augenzwinkernde Hochglanzpop-Liebeserklärung macht Jason Derulo seinem „It Girl“ schließlich mit der kommenden, zweiten Single: „Much more than a Grammy award you mean to me…“ Keiner sagt es schöner! This is it, girl(s and boys)! Das Album erscheint am 16. September und natürlich haben wir auch hier für euch die Tracklist parat.

1. Don’t Wanna Go Home
2. It Girl
3. Breathing
4. Be Careful
5. Make It Up As We Go
6. Fight For You
7. Pick Up The Pieces
8. Givin‘ Up
9. Bleed Out
10. My Shhh
11. X
12. Dumb

Quelle: Warner Music

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de