Iz – Somewhere Over The Rainbow – The Best Of Israel Kamakawiwo’ole (inkl. Tracklist)

Die Legende lebt weiter, die unglaubliche Erfolgsgeschichte hält an. „Hit aus dem Jenseits“ titelte bereits Ende Oktober 2010 der Online-Dienst der Wochenzeitung Die Zeit zum eindrucksvollen Aufstieg der Single „Over The Rainbow“. Schließlich verstarb Israel Kamakawiwo’ole, genannt IZ, bereits 1997. Dennoch stand der von seiner samtweichen Stimme getragene Song 12 Wochen lang auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.

Wenn nun am 25. Februar unter dem Titel „Somewhere Over The Rainbow – The Best of Israel Kamakawiwo’ole“ die 13 prägnantesten Songs seines eindrucksvollen Repertoires erscheinen, erschließt sich seine reichhaltige Schaffensperiode. Von der namensgebenden Coverversion „Over The Rainbow“, „Wind Beneath My Wings“ von Bette Midler oder dem Willie Dan-Song „White Sandy Beach“ bis zu den Tracks in hawaiianischer Sprache, dem „Ōlelo Hawai’i“ – der sanfte Riese groovt milde in der hohen Männerstimmlage, die typisch ist für die legendäre Pazifikinsel Hawaii. Ein legendärer Künstler, der in seiner Heimat zu den beliebstesten und sympathischsten Musikern gehörte und nach wie vor tief verehrt wird für seine Musik.

01. Over the Rainbow
02. Hawai’i ’78
03. White Sandy Beach
04. Wind Beneath My Wings / He Hawai’i Au
05. Kaulana Kawaihae
06. ‚Ulili E
07. Hele On to Kaua’I
08. Ka Pua U’I
09. Hi’ilawe
10. La ‚Elima
11. ‚Opae E
12. In This Life
13. What A Wonderful World

Quelle: Universal Music


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de