Gypsyhawk – Revelry and Resilience (inkl. Tracklist)

„GYPSYHAWK sind vier Metalheads, die Rock ’n Roll spielen und jedes Mal die Party starten, sobald sie auf die Bühne gehen,“ stellt Gitarrist Andrew Packer fest. Treffender hätte er den Spirit und den Klang des Vierers aus Pasadena nicht in Worte fassen können. Die Truppe fängt den elektrisierenden Geist des 70s Rocks authentisch ein und stellt so eine frische Abwechslung zu den einzig von Breakdowns besessenen Nachwuchscombos dar, die die momentane Szene beherrschen.

Die Songs meißeln dir ein Lächeln ins Gesicht und zwingen dich zum Headbangen, egal wie viel oder wenig Haare du noch auf dem Kopf hast. „Das ist Musik, die Mädchen animiert ihre Hüften zu schwingen und die Jungs zum Headbangen,“ analysiert Sänger/Bassist Eric Harris treffend. „Es ist gute Laune Musik!…“

Bei ihren Einflüssen haben alle den gleichen gemeinsamen Nenner. So reichen ihre Wurzeln tief in die Zeit zurück, als THIN LIZZY und DEEP PURPLE die Herrscher des Rock waren. GYPSYHAWK wollen nicht genau wie diese klingen. Sie lassen sich inspirieren!

01.Gypsyhawk – Overloaded 04:06
02.Gypsyhawk – The Fields 04:52
03.Gypsyhawk – Hedgeking 04:01
04.Gypsyhawk – Frostwyrm 04:31
05.Gypsyhawk – Galaxy Rise 04:30
06.Gypsyhawk – 1345 04:40
07.Gypsyhawk – Night Songs from the Desert 04:40
08.Gypsyhawk – The Red Wedding 04:40
09.Gypsyhawk – Silver Queen 04:54
10.Gypsyhawk – State Lines 04:29
11.Gypsyhawk – Rock and Roll, Hoochie Koo 03:46

Quelle: Sony Music

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de