Green Day – Tre! (inkl. Tracklist)

Aufgepasst Green Day über das bisher ambitionierteste Projekt ihrer erfolgreichen Laufbahn: „Wir sind momentan auf dem absoluten Höhepunkt unserer Kreativität und Schaffenskraft – diese Tracks sind die besten Stücke, die wir jemals geschrieben haben und die Songs fließen immer noch nur so aus uns heraus. Statt nur eines Einzelalbums machen wir diesmal eine 3-Albumsammlung. Jeder einzelne Song besitzt die Energie und Power, und deckt die ganze Gefühlspalette von Green Day ab. Wir können einfach nicht anders.“

Aufgewachsen und gegründet in Berkeley erfuhren Green Day mit ihrem 1994er Drittwerk „Dookie“ den großen Poppunk-Durchbruch. Mit über 15 Millionen verkaufter Einheiten und einem Grammy in der Kategorie „Best Alternative Music Performance“ etablierte sich das Trio mit seinen Albumnachfolgern „Insomniac“ (1995), „Nimrod“ (1997) und „Warning“ (2000) schnell als nicht mehr weg zu denkende Größe sowohl in der Mainstream- als auch in der Alternative Rock-Szene. Mit ihrem 2004er Über-Album „American Idiot“ enterten Green Day auf Anhieb die Nr. 1-Position der Billboard Charts. Mit insgesamt fünf ausgekoppelten Hitsingles und Nominierungen für sieben Grammys (von denen die Band zwei gewann) legten Green Day die Messlatte für modernen Rock ein ganzes Stück höher.

Für den 2009er Nachfolger „21st Century Breakdown“ erhielt die Band einen weiteren Grammy in der Kategorie „Best Rock Album“. Mit den beiden Auskopplungen, dem Gold-ausgezeichneten „Know Your Enemy“ (der aller erste Song überhaupt, der jeweils sowohl die Billboard-, die Alternative- und die Mainstream-Rock-Charts anführte) sowie der Doppelplatin-Single „21 Guns“ (für das Green Day insgesamt drei MTV Video Music Awards erhielt) zementierten die Kalifornier ihren Superstar-Status. Für ihr Musical „American Idiot“ erhielten Green Day zwei begehrte Tony Awards.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de