F.R. – Ganz normaler Wahnsinn (inkl. Tracklist)

Reifer, lauter und kompletter denn je. „Ich ziel‘ ins Blaue hinein, um ins Schwarze zu treffen“, hört man ihn auf seinem nunmehr fünften Studioalbum ankündigen. Zu viel versprochen? Niemals. Aber MITTEN ins Schwarze! „Ganz normaler Wahnsinn“ vertont das Gefühl einer Generation, die beinahe sarkastisch mit ihrer Orientierungslosigkeit umgeht („es gibt zu viele Türen, also gehen wir durch keine“), zwischen Internet, Realität und Internetrealität.

F.R. wagt sich an große Themen mit einer Leichtigkeit, die tiefe persönliche Einblicke zulässt, ohne das Feingefühl zu verlieren. Dabei wird eine einzigartige Stimmung erzeugt, die offenbar in jedem der vierzehn Titel mitschwingt. Melancholisch, aber nie sentimental. Nach vorne preschend, aber nie stupide brachial. Die Produktionen scheinen zu schweben, zeitweise abzuheben, doch basieren durchgehend auf einem Fundament von harten, krachenden Drums. Nach oben bleibt immer Luft für einen Künstler, der sein Handwerk versteht wie kaum ein Zweiter hierzulande.

01.F.R. – machen! 03:22
02.F.R. – Gegenverkehr 03:14
03.F.R. – Sonne schneit 03:25
04.F.R. – Gefällt mir 03:02
05.F.R. – Irgendwas mit Medien 03:19
06.F.R. – Russisch Chatroulette 03:36
07.F.R. – Ganz normaler Wahnsinn 03:20
08.F.R. – Sie & Ich 04:13
09.F.R. feat. Tim Bendzko – Zweifellos 03:08
10.F.R. – So soll’s sein 03:38
11.F.R. – Wir schweigen es tot 03:32
12.F.R. – Träum weiter 03:19
13.F.R. – Willkommen zu Hause 03:18
14.F.R. – Einfach mal… 03:26

Quelle: Sony Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de