Diddy-Dirty Money – Last Train To Paris (inkl. Tracklist)

„Leidenschaftlicher und scheuklappenfreier Sound, der einen sofort packt“, darum dreht sich alles bei Sean „Diddy“ Combs’ neuestem Projekt: Diddy-Dirty Money, einem Trio, in dem drei grandiose Stimmen, drei begnadete Songwriter-Größen und jede Menge Studio-Know-How zu einer Einheit verschmelzen. Das Mikrofon teilt sich Diddy in diesem Fall mit der Sängerin/Songschreiberin Dawn Richard, die als Teil der Girl-Group Danity Kane schon die eine oder andere Platinauszeichnung in den USA entgegennehmen durfte, und mit Kalenna, die obwohl sie noch ganz am Anfang ihrer Karriere steht, ebenfalls bereits mit diversen Schwergewichten aus der Musikwelt zusammengearbeitet hat.

„Der Name Diddy-Dirty Money steht für eine Bewegung: Wir wollen die Musiklandschaft auf den Kopf stellen“, sagt Dawn Richard. „Und das klingt ganz anders als das, was die meisten Leute erwarten würden. Sie müssen nur mal etwas genauer hinhören, und schon werden sie erkennen, wovon ich spreche. Und sie werden darauf abgehen!“

Gemeinsam erschaffen sie einen neuen Sound: Sie verbinden Electro, HipHop, Soul und Funk zu einer Mischung, die sofort in die Beine geht. Wie facettenreich und ansteckend das klingt, zeigen sie auf ihrem Debütalbum „Last Train To Paris“. Ihre vertonte Liebesgeschichte erscheint am 21. Januar bei uns im Handel. Zum Schluss wie immer bei uns noch die Tracklist zum aktuellen Album “ Last Train To Paris „.

1.Intro
2.Yeah Yeah You Would
3.I Hate That You Love Me
4.Ass On The Floor
5.Looking For Love
6.Someone To Love Me
7.Hate You Now
8.Yesterday
9.Shades
10.Angels
11.Your Love
12.Strobe Lights
13.Hello Good Morning
14.I Know
15.Coming Home
16.Loving You No More

Quelle: Universal Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de