DC4 – Electric Ministry (inkl. Tracklist)

Knackfrischer Hardrock der L.A. Supergroup um Jeff Duncan (ARMORED SAINT) und Rowan Robertson (ex-DIO)! „Wunderbare Melodien und eine regelrecht greifbare Spielfreude!“ Heavy „Die Protagonisten glänzen mit viel Songdienlichem Gefühl!“ Metal Hammer

Zutiefst geerdeter Hardrock trifft auf wunderbare Melodien und eine regelrecht greifbare Spielfreude. Nach dem anderthalbminütigen Vorgeplänkel Wrecktory erweist sich der Titelsong direkt als erster Ohrenschmaus: Über einem flauschigen Polster aus METALLICA-Riffs der alten Schule breiten DC4 eine Kreation aus, die beseelt Eingängigkeit und Härte vereint. Und derartige Schönheiten hält Electric Ministry in Hülle und Fülle bereit. Das drückende Rock God präsentiert genau wie das geschmeidig in den Gehörgang rauschende Glitter Girl stimmliche Parallelen zu DAVID LEE ROTH und schreit geradezu nach großen Arena-Shows. Kitschbefreite (Semi-)Balladen wie Broken Sou‘, Dirty Hands oder The Ballad Of Rock ’n‘ Roll ergeben im Verbund mit solchen Rockern ein prächtiges Gesamtbild, das von Robertsons brillantem Spiel abgerundet wird.

01.DC4 – Wrecktory 01:32
02.DC4 – Electric Ministry 03:55
03.DC4 – XXX 04:04
04.DC4 – Rock God 05:09
05.DC4 – Sociopath 04:41
06.DC4 – Broken Soul 08:31
07.DC4 – People 04:17
08.DC4 – The Ballad Of Rock And Roll 05:26
09.DC4 – Glitter Girl 04:35
10.DC4 – 25 To Life 03:24
11.DC4 – Dirty Hands 05:25

Quelle: Sony Music

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de