Big City Bar 4 (inkl. Tracklist)

Immer cool, meistens groovy, oftmals lazy und always stylish. In der Big City Bar lässt man es sich gut gehen, genießt sich selbst und die anderen und lässt sich bei seinem Lieblingsdrink in stimmulierender Atmosphäre einfach gehen. Je später der Abend, desto schöner die Gäste – und desto ausgewählter die Musik. 36 Bossa Soul & Jazz Flavoured Late Night Classics verfeinern das extravagante Lebensgefühl von BIG CITY BAR 4. 36 Klassiker, die im Gespräch aufhorchen lassen und der Konversation mit Gleichgesinnten ein angenehmes Ambiente verleihen.

In der Big City Bar 4 trifft die Society auf die großen Künstler, die dem Nightlife ihr unverwechselbares Flair verleihen. Schon an der Garderobe begrüßt uns Jeff Cascaro, der den John Paul Hit „Love Is In The Air“, in ein lässig-souliges Outfit kleidet. Auch Juliana Aquino war stets dafür bekannt, große Klassiker in elegante Jazz-Standards zu verwandeln – hier ist es „Don’t Leave Me This Way“. An die Bar begleiten uns Matt Bianco mit „Always On My Mind“, wo wir von Deutschlands einzigem echten BigBand-Crooner Roger Cicero zusammen mit der Formation Soulounge mit „Love And Happiness“ empfangen werden. Gäste und Personal setzen sich aus einer stylishen Mischung von Charakteren zusammen. Etwa George Michael mit „Kissing A Fool“ oder die Berliner Schönheit Marwie mit „Maniac“. Zu den Highlights gehören ebenso D’Sound with Till Brönner, der derzeitigen Nummer 1 der deutschen Jazz-Trompete, Bebo Best & The Super Lounge Orchestra, die einen swingenden Instrumental-Bossa Nova zum Besten geben, und Barry White, der Mann mit der Stimme voller Erotik. Auch Dee Dee Bridgewater („Back Of Your Mind“) und Lisa Stansfield gehören zu einem gelungenen Abend, dessen erster Teil mit Jasmin Tabatabai und einer verführerischen Version von „Kann denn Liebe Sünde sein“ zu einem heftigen Flirt führt.

Nachdem Shooting-Star Aloe Blacc den zweiten Teil der Nacht mit „Good Things“ eingeläutet hat, erscheint Renee Olstead mit dem „Midnight Man“ und Carmen Cuesta liefert mit einer Hommage an „Jobim“ einen exotischen Bossa Nova. Zu fortgeschrittener Stunde begegnen uns auch Take 6 mit „People Get Ready“ und Ida Sand mit der Bobby Scott/Bob Russell-Komposition „He Ain’t Heavy, He’s My Brother“, außerdem die Indigo Jazzlounge („When I Fall In Love“), die Heidelberger Fusion-Formation De-Phazz („Café Coca“) und Jazzamor mit „Caminho“. Wenn die Nacht schließlich fast vorbei ist, begrüßt der schwedische Posaunist Nils Landgren den Mond mit „Oh You Crazy Moon“. Und für den Heimweg gibt uns Jessica Philnäs noch ein gekonnt jazziges  „There Must Be An Angel“ mit.

Für dieses Mal ist die Nacht damit vorbei, und man kann sich nach einem gelungenen Abend auf den nächsten Besuch in der BIG CITY BAR freuen. Denn für alle, die noch wissen, wie man wirklich genießt, ist die Big City Bar 4 der Ort, an dem man Begegnungen feiert!

Disk 1:

1.Jeff Cascaro – Love Is In The Air
2.Juliana Aquino – Don’t Leave Me This Way
3.Matt Bianco – Always On My Mind
4.Soulounge feat. Ro1ger Cicero – Love And Happiness
5.Marwie – Maniac
6.George Michael – Kissing A Fool
7.D’Sound with Till Brönner – Sigh
8.Flamingo Star – Lost In Music
9.Bossasonic – Barcelona
10.Bebo Best & The Super Lounge Orchestra – Soul Bossa Nova
11.Barry White – It’s Only Love Doing Its Thing
12.Dee Dee Bridgewater – Back Of Your Mind
13.Incognito – Lowdown
14.Lisa Stansfield – I Cried My Last Tear Last Night
15.Lisa Wahlandt – Kiss
16.Susi Hyldgaard – In the Summertime
17.Louisa Bey – Paler D’Amour
18.Jasmin Tabatabai – Kann Denn Liebe Sünde Sein

Disk 2:

1.Aloe Blacc – Good Things
2.Renee Olstead – Midnight Man
3.Club Des Belugas – My Hunger Hurts
4.Carmen Cuesta – Jobim
5.Starbossa feat. Valentina Grande – Spacer
6.Jazzamor – Caminho
7.Les Baxter – Jungle Flower
8.Take 6 – People Get Ready
9.Beat’n Blow – Relaxed Chill’n
10.Ida Sand – He Ain’t Heavy, He’s My Brother
11.Stefanie Mills – Never Gonna Give You Up
12.Indigo Jazzlounge – When I Fall In Love
13.Jazul – Fragilidad
14.Tape Five – Longitude 54-21
15.De-Phazz – Café Coca
16.Hotel Bossa Nova – Passarinho
17.Nils Landgren – Oh You Crazy Moon
18.Jessica Pilnäs – There Must Be An Angel

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de