Barbra Streisand – Boney M. goes Club (inkl. Tracklist)

Mit Hits wie „Daddy Cool,“ „Rivers Of Babylon“ oder „Ma Baker“ wurden Boney M. weltberühmt. Eingeläutet durch die brandneuen Dance-Smasher „Barbra Streisand (The Most Wanted Women)“, dessen Ohrwurm Melodie bereits Duck Sauce zu einem europaweitem Hit verhalfen, und „Who The F**k Is WikiLeaks“ (inkl. Video), kommt jetzt ein weiteres Hit-Mix Album. Gemixt von Star-DJ Doug Laurent finden sich hier die großen Boney M.-Klassiker und neue Tanzflächenknaller.

Im Handel bekommt ihr dieses einzigartige Hit-Mix Album ab dem 18. Februar 2011 und auch hier haben wir natürlich die Tracklist für euch parat.

01.Boney M. – Barbra Streisand – Boney M. Mega Mashup-Mix-Medley vs. La Bouche, No Mercy, Chicken Soup – (128 BPM) 15:53
02.Boney M. – Boney M. Mega Mashup-Mix-Medley vs. No Mercy, Eruption, La Bouche – (123 BPM) 14:43
03.Boney M. – Ma Baker – (Club Mix) 04:53
04.Boney M. – Daddy Cool – (Club Mix) 04:40
05.Boney M. – Sunny – (Club Mix) 04:07
06.Boney M. – Rivers Of Babylon – (Club Mix) 04:14
07.Boney M. – Gotta Go Home – (Club Mix) 04:22
08.Boney M. – Rasputin – (Club Mix) 04:31
09.Boney M. – Happy Song – (Club Mix) 03:55
10.Boney M. – Barbra Streisand vs. Marilyn Monroe – (Club Mix) 03:11
11.Boney M. vs. Chicken Soup – Who The F**k Is WikiLeaks 04:13
12.ZZ Queen vs. Boney M. – Be Bop A Lula – (House Mix / Radio Edit) 03:46

Quelle: Sony Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de