Augenzeugen Interview mit Markus B. Besucher der Loveparade 2010

Ich habe vor einigen Minuten unseren Grafiker Markus B. erreicht. Er war gestern ebenfalls auf dem Gelände der Loveparade und stand mir für ein Interview zur Verfügung.

Dieses Interview mit Markus könnt ihr hier nun Nachlesen. Ich habe an diesem interview nichts verändert, sprich die Fragen und Antworten sind weder gekürzt noch anders bearbeitet.


Hallo Markus. Danke das du für das Interview zur Verfügung stehst.

Wie hast du die Anfahrt mit der Bahn erlebt ?

Die Fahrt bis Münster war noch ganz ruhig und gemütlich, als wir dann aber von da aus bis Duisburg weiter mussten war der Zug total überfüllt. Der Zugführer hat ab der 1. Haltestelle gesagt, dass niemand mehr zu steigen soll, weil der Zug restlos überfüllt ist! Es war fast unmöglich irgendwie in Richtung Toilette zu kommen, deshalb standen die Leute an den Türen und haben da gemütlich hinuriniert. Alles in allem war die Anreise schon der Horror. Von der Rückfahrt kann man nicht reden, da der Bahnhof komplett gesperrt war…

Um wieviel Uhr seid ihr ungefähr auf das Gelände ?

Nachdem der Eingang erst um 15Uhr geöffnet wurde sind wir auch so schnell wie möglich hin, also waren wir halb4 so was auf dem Gelände.

Wie war für dich die Situtation im Tunnel ?

Gerade 10Minuten vorher stand ich noch in dem Tunnel drin. Dort kamen mir schon große kräftige Leute entgegen und meinten nur „Geht zurück, dass hält man hier nicht aus“ Gesagt, getan und woanders her.

Du sagtest am Telefon du hast von mir davon erfahren, wie hat sich die Nachricht bei euch verbreitet ?

Anfangs wollte es keiner glauben, da keiner davon etwas mitbekommen hat, weil man bei den Floats stand. Aber als jeder angerufen wurde ob es einem gut geht, wurde es dann doch geglaubt und alle waren total schockiert, Panik brach aber dort oben nicht aus.

Wie hat sich das ganze auf die Stimmung ausgewirkt auf dem Gelände selber?

War schon wohl heftig.. Die Laune ging eindeutig in den Keller!

Wie war dein Eindruck von der Organisation der Loveparade ?

Eindeutig zu schlecht! Angebliche Rettungswege waren gesperrt, bzw Security ließen jemanden nicht durch. Von der An- und Abreise brauch man nicht weiter reden (siehe 1. Frage).

Hattest du das Gefühl das die Einsatzkräfte versagt haben oder hatten sie die Lage im Griff ?

Als dann mal Rettungskräfte aus ganz Deutschland da waren, wurde es besser, aber es war schon zu spät!!

Die Loveparade wird es in Zukunft ja nicht mehr geben gab der Organisator Rainer Schaller bekannt, findest du die Entscheidung Richtig ?

Ja, eindeutig! Die Stadt Duisburg war eindeutig total überfordert. Bochum hat es letztes Jahr richtig gemacht und den „Schwanz eingezogen“ und gesagt, dass sie den Platz nicht haben, finde ich vollkommen richtig! Auch wenn es die Loveparade nicht mehr geben wird, dann bekommt der „Umzug“ einen anderen Namen und es wird ähnlich wie die Loveparade sein.

Ich danke dir Markus für das Interview und bin natürlich froh, dass es dir gut geht.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de