Astairre – Durch unsere Stadt (inkl. Video)

November 2010: Die deutsche Indiepop-Hoffnung Astairre reformiert sich nach zweieinhalbjähriger Abstinenz, um erneut über sich hinaus zu wachsen, alte Brücken einzureißen und neue aufzubauen. Neuer Bassist, brandneue Songs, die alte Leidenschaft: 3 Stimmen, Schlagzeug, Bass, Gitarre – der Rest interessiert nicht. Laut, ausgefallen und von Herzen.

Mit ihrer Debüt-EP „Wir gehen unter – kommst du mit?“ sorgte das Trio zuletzt im Jahr 2007 mit ihrem neuartigen Sound für Furore, dem der Spagat gelingt zwischen Punk und Pop, schroffer Attitüde und eingängigen Melodien. Das emotionale Energiebündel mit Hang zum Weltschmerz ist zurück.

Die erste Reunion-Show im Frühjahr 2010 im Kölner Underground besticht durch energetisches Spiel und ihren unvergleichlichen Charme. Mit dem Weggefährten Robin Lussu am Bass sind Songwriter Max Braun und Sprachrohr Philipp Kleinebrahm wieder auf der Bühne angekommen.

Die neuen Songs wie „Durch unsere Stadt“ und „Sammeln auf, was von dir übrig ist“ stehen kurz vor der Veröffentlichung und stoßen schon jetzt auf bemerkenswertes Feedback. Sie markieren den neuen Weg, der nun bestritten wird und liefern eine zeitgemäße Standortbestimmung von deutschsprachigen Indie-Rock/Punk im Jahr 2010.

Quelle: fraukroeber.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de