Amanda Jenssen – Killing My Darlings (inkl. Tracklist)

„Happyland“, Amandas Durchbruch, ist noch in aller Ohren. Da fragt man sich was das Mädel aus Schweden davor gemacht/gesungen hat und ist total überrascht. 2008 erschien „Killing My Darlings“ und ist noch heute ein umwerfendes Debutalbum. Für viele Hörer übrigens schöner als „Happyland! „So Far Away“z.B. ist ein unglaublich fesselnder Song und man/frau kann sich daran nicht satt hören. Eine wundervolle Stimme, soulige, jazzige und poppige Balladen / Songs (selbst geschrieben) und mit so viel Gefühl präsentiert.Eine wirkliche Ausnahmesängerin.

Die Songs gehen wie Öl ins Ohr, sind sehr melodiös, sind mit viel Streichern und Blasinstrumenten unterlegt, die die zwischen Sanftmut und Kraft variierende Stimme niemals unterdrücken sondern sehr harmonisch begleiten. Anspieltipps? Welche nicht ? „Amarula Tree“ mit Singlequalität oder „Numb“, fast sphärisch und scheinbar nicht von dieser Welt. Nicht umsonst wird Amanda oft mit der Schnapsdrossel Amy Dingens in einem Atemzug genannt ! Geniales Album und rückwirkend die CD des Jahres 2008 ! Das Album findet ihr ab dem 28. Januar 2011 im Handel und natürlich auch hier für euch die Tracklist zum Album.

01.Amanda Jenssen – For The Sun 03:29
02.Amanda Jenssen – Amarula Tree 02:58
03.Amanda Jenssen – Greetings From Space 05:16
04.Amanda Jenssen – Do You Love Me 03:40
05.Amanda Jenssen – So Far Away 03:34
06.Amanda Jenssen – Don’t Worry 02:59
07.Amanda Jenssen – Darling, Go Home 02:50
08.Amanda Jenssen – Numb 03:32
09.Amanda Jenssen – Come On (You Have Arrived) 03:24
10.Amanda Jenssen – Rising Up 03:24
11.Amanda Jenssen – Our Last Goodbye 02:09

Quelle: Sony Music

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de