About Berlin 2 (inkl. Tracklist)

Mit der About Berlin 2 Tracklist ist nun auch die zweite Ausgabe der neuen Compilation komplett. Und wir möchten immer noch Eines: mal kurz Pause einlegen von treibendem Elektro und hartem Techno. Dafür hieven wir einmal mehr 28 Songs aus dem bedeckten Nachtschatten in die offene Observation.

Das seifenblasige Klangwerk „I Would“ von Dirty Doering zum Beispiel, welches locker-flockig in bunten Blasen am Himmel über Berlin treibt, oder „I Am Europe“ – irgendwo auf Gonzales‘ Wanderung zwischen Berlin, Paris oder Köln entstanden und multinational im Doering-Remix blubbert und pulsiert. Dazu gibt es DJ Wankelmuts Remix von „Ordinary Things“ des dänischen Vocal-Wunders Lukas Graham, den vielleicht einzigen Song der Welt, der sich aufgrund seines kunstvollen Klangkörpers mit Sicherheit in sich selbst verliebt hat – „So weit wie noch nie“ von Jürgen Paape oder ganz berlinerisch reduziert: den „Kackvogel“ von Solomun.

Der errechnete Geburtstermin von about: berlin vol:2 ist der 4. Januar 2013 im Zeichen des Steinbocks. Der Steinbock ist ein ruhiger Typ. Er hat einen stillen, zurückhaltenden und unaufdringlichen Charakter. Aber er kann begeistern, mit entspannten Songs von Fever Ray („When I Grow Up“) und Kleerup feat. Lykke Li („Unitil We Bleed“) und mit herrlichen Remixen von The Magician („Happiness“ von Sam Sparro) und Soul Clap („Bakerman“ von Laid Back).

Disk 1:

1. Laing – Morgens immer müde
2. Lana Del Rey – Ride
3. Asaf Avidan & The Mojos – Different Pulses
4. Sam Sparro – Happiness
5. Lukas Graham – Ordinary Things
6. Florence + The Machine – Spectrum
7. Drauf & Dran – Elise
8. Laid Back – Bakerman
9. Dirty Doering – I Would
10. Gonzales & Dirty Doering – I Am Europe
11. Milkwish – Relajate
12. Stereoclip – It’s About The Time
13. Paul Kalkbrenner – Jestrüpp
14. Jürgen Paape – So weit wie noch nie

Disk 2:
1. Fever Ray – When I Grow Up
2. Kleerup feat. Lykke Li – Until We Bleed
3. Friendly Fires – Paris
4. Finnebassen – If You Only New
5. Major Lazer feat. Amber of Dirty Projectors – Get Free
6. Solomun – Kackvogel
7. Till von Sein feat. Tigerskin, Lazarus & Meggy – Non Existent Love
8. Dapayk & Padberg – Sweet Nothings
9. Larse – So Long
10. Ruede Hagelstein & The Noblettes – A Priori
11. Michael Mayer – Good Times
12. The XX – Crystalised
13. 2raumwohnung – Wir werden sehen
14. Parov Stelar – All Night

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de