a-ha – Summer Moved On

Es ging am 4. Dezember 2010 zu Ende, als in der norwegischen Hauptstadt das letzte Konzert von a-ha stattfand. Genau 9 Monate zuvor, am 4. März, startete die Abschieds-Tour von a-ha, mit dem Titel »Ending On A High Note« – das Gegenteil eines leisen Abgangs. Die Formation tourte durch Süd- und Nordamerika, durch Europa und Asien. Doch obwohl die Band so Ihren Abschied in die Länder ihrer Fans trug, waren auf dem Abschiedskonzert in der Spektrum-Arena in Oslo Fans aus England, Indien, Mexico, Südkorea, den USA, Spanien, Deutschland, Kanada und Italien – aus allen Orten kamen diejenigen, die von a-ha berührt wurden.

„Es ist immer etwas Besonderes in seiner Heimatstadt aufzutreten, die Leute sind aus so vielen Ecken dieser Welt gekommen“, sagt Pål Waaktaar-Savoy. Das ist in der Tat etwas Besonderes. Und noch mehr – denn dies war das Abschiedskonzert der Band, die 1985 am Anfang ihres weltweiten Erfolgs stand. Fünfundzwanzig Jahre später entschied sich a-ha zum Abschied. „Es war immer ein Abenteuer“, sagt Magne Furuholmen. „Es hätte nur 2 Jahre dauern können, es hat mehr als 25 Jahre angedauert. Niemand hätte mehr verlangen können“. „Es macht die Musik nicht kaputt“, sagt Morten Harket. „Wir sind ja noch da. Es ist ein Ende, aber auch ein Anfang. Es öffnet Türen. Aber keiner von uns weiß, wie die Zukunft aussehen wird“.

Außerdem sagte Morten der norwegischen Zeitung Aftenposten: „Ich bin nicht traurig. Wir enden als Erfolg“. Aber nicht alle haben es nach Oslo geschafft, es gab nur eine begrenzte Anzahl Eintrittskarten. Glücklicherweise liefen die Kameras als a-ha sich zum Ende 2010 mit einer Verbeugung verabschiedeten.

Nachdem man den Dokumentarfilm über dieses ergreifende Konzert gesehen hat, kommt es an. a-ha haben aufgehört, aber die Musik wird weiterleben, und nicht nur die Musik. Die Erinnerungen, die Atmosphäre und die Freude dieses letzten Konzertes werden immer weiterleben. Manche Bands verschwinden, andere verblassen über die Zeit. Dann kommt die Erkenntnis, diese Bands gibt es nicht mehr! Nicht so a-ha. Wie Morten sagt, es gab einen Plan. a-ha hatte sich entschieden, es anders zu machen. Eine neunmonatige Abschiedstour, die sowohl a-ha als auch den Fans in aller Welt die Möglichkeit geben sollte, sich mit Würde zu verabschieden. Oslo war der letzte Abschied. Für die Glücklichen, die es geschafft haben dabei zu sein, wird diese DVD ein Muss sein. Genauso wie für alle anderen, die es nicht geschafft haben.

Den ersten Vorgeschmack auf das Live-Erlebnis liefert die Single „Summer Moved On“, die am Freitag den 25. März 2011 physisch als 2-Track-Single und natürlich digital erscheint.

Quelle: Universal Music

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de